Januar 22, 2022

Video produzieren

Wenn Sie in Ihrer Karriere vorankommen möchten, müssen Sie auch Bearbeitungsfähigkeiten beherrschen oder Sie setzen sich in Verbindung mit der Rendering farm . Bearbeitung ist die Kunst, Clips aus mehreren Quellen zu einem zusammenhängenden Video zusammenzufügen. Es geht darum, unerwünschte Teile herauszuschneiden, Übergänge zwischen ihnen hinzuzufügen und die richtige Musik auszuwählen. Sie müssen nicht unbedingt ein professioneller Cutter sein, um Videos zu bearbeiten. Tatsächlich kann jeder die Grundlagen erlernen. Wenn Sie ein Video auf YouTube oder einen anderen Dienst hochladen möchten, haben Sie normalerweise ein bestimmtes Format im Sinn. Sie möchten beispielsweise ein 4K-Video erstellen oder einige Teile herausschneiden. Das Problem ist, dass das Rendern von Videos in andere Formate nicht immer möglich ist.

Es gibt zwei Möglichkeiten, dies zu tun: entweder konvertieren Sie Ihre Datei manuell mit einer Software oder verwenden Sie ein spezielles Tool. In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf beide Optionen. Video rendern ist eine 3D-Animationstechnik, die es Künstlern ermöglicht, eine Vorschau ihrer Projekte anzuzeigen, ohne warten zu müssen, bis sie fertig gerendert sind. Das Endergebnis kann dann in ein Format wie Quicktime oder MPEG4 exportiert werden.

Blender ist zu einem der beliebtesten Tools zum Erstellen von Rendervideos geworden. In diesem Tutorial zeige ich Ihnen, wie Sie mit Blender ein einfaches Rendervideo erstellen. Mit dem Rendern von Videos können Sie zu Beginn des Projekts Zeit und Energie sparen. Wenn Sie mit der Erstellung des Modells fertig sind, können Sie es einfach als .blend-Datei exportieren und dann in Blender importieren. Anschließend können Sie es mit dem Timeline-Editor oder anderen Tools bearbeiten. Schließlich können Sie es direkt aus der Timeline rendern. Das spart Ihnen viel Zeit und Mühe.